Osterfeuer am Haldyturm

Auch dieses Jahr freut sich der Heimat- und Verschönerungsverein Ründeroth auf regen Besuch beim traditionellen Osterfeuer am Haldyturm in Ründeroth – Stiefelhagen. Am Ostersamstag dem 19. April. 2013 wird ab 14 Uhr ein buntes Treiben rund um den Haldy Turm erwartet.

Die Hofgemeinschaft „ Alt Stiefelhagen” wird wie in den letzten Jahren die Besucher mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, Würstchen vom Holzkohlegrill sowie Getränken aller Art verwöhnen. Mit einem Zeltdach wird das Fest fast wetterunabhängig und garantiert einen wunderschönen Ausblick auf das Aggertal.

Ganz wichtig: Der Osterhase hat natürlich für die Kinder wieder viele bunte Eier versteckt, die von den kleinen und großen Kindern gefunden werden sollen.

Osterfeuer

Festwochenende zur 600 Jahr – Feier Stiefelhagen

„Stiefelhagen entdecken“

Samstag, den 13.07.2013

14:00 Uhr Dorfrundgang mit dem Heimat.- u. Verschönerungsverein Ründeroth.

Die Geschichte des Ortes, seine Bewohner und die prägenden Familien werden durch Frau Ulla Oberdörfer vorgestellt. Die Geschichte der Stiefelhagener Steinbrüche wird durch Herr Dieter Forst präsentiert. Hierzu werden auch interessante Fotos aus vergangenen Zeiten ausgestellt.

Das Festschild zum 600 jährigen Jubiläum soll im Anschluss an den Rundgang durch unseren Bürgermeister Herr Dr. Karthaus enthüllt werden.

Abschliessend wird Kaffee und Kuchen angeboten. Die Kaffeetafel wird durch die Hofgemeinschaft bereitgestellt.

Sonntag, den 14.07.2013

Ab 11:00 Uhr musikalischer Frühschoppen mit dem Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr Ründeroth.

Um 14:00 Uhr wird der Musikzug Bergneustadt unter der Leitung von Herr Heinz Rehring für 2 Stunden musikalische Leckerbissen zum Besten geben.

Die Bewirtung mit Getränken soll an diesem Tag für die Besucher kostenfrei erfolgen. Die Hofgemeinschaft stellt Sparschweine auf. Auf den Verwendungszweck wird hingewiesen. Für den großen und kleinen Hunger steht ein externer Würstchenwagen bereit. Hier können sich die Besucher zu marktüblichen Preisen verpflegen.

Die gesamte Veranstaltung soll über Spenden finanziert werden.

Der Überschuss wird für das „Projekt Aggerstrand“ gestiftet.

Die Hofgemeinschaft
i. A. Harald Schmidt